Ausflug zum Julmarknad (Weihnachtsmarkt) nach Jokkmokk

Jokkmokk ist wohl eines er bekanntesten Städtchen am Polarkreis. Seit über 400 Jahren findet dort am ersten Februarwochenende der große Wintermarkt statt, auf dem Samen aus allen teilen Lapplands zusammen kommen um Waren zu tauschen. Rentiere, Ren-Produkte, Kunsthandwerk und allerlei Krimskrams. Zudem starten viele Wanderer von hier aus auf ihre Hikes in den Sarek-, Padjelanta oder Stora Sjöfallet Nationalpark. Selbst ins Kebnekaise-Gebiet brechen Outdoor-Begeisterte von hier aus auf oder lassen ihr Tour in dem beschaulichen Städtchen ausklingen.

Diese Dame in traditioneller sämischer Tracht hat den ganzen Tag durch das Programm geführt.
Diese Dame in traditioneller sämischer Tracht hat den ganzen Tag durch das Programm geführt.

Wie haben uns jedoch auf den Weg gemacht, um den jährlichen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Irgendwie hatten wir schon gedacht, dass es mit Stuttgart oder Ulm nicht vergleichbar sein wird …

Man tummelt sich hier mit dem "Schnee-Rollator"
Man tummelt sich hier mit dem „Schnee-Rollator“
Diese "Kicks", wie sie hier genannt werden, werden seit Jahrzehnten von der Firma Spark nahezu unverändert produziert und sind wirklich sehr praktisch. Wir haben sie selbst im letzten Winter ausprobiert.
Diese „Kicks“, wie sie hier genannt werden, werden seit Jahrzehnten von der Firma Spark nahezu unverändert produziert und sind wirklich sehr praktisch. Wir haben sie selbst im letzten Winter ausprobiert.
Alles ist sehr beschaulich. Kein Gedränge und Geschiebe.
Alles ist sehr beschaulich. Kein Gedränge und Geschiebe. Das Café Gasskas sucht man gerne zwischendurch mal auf, um sich wieder aufzuwärmen.
Platz zum Liegen
Platz zum Liegen …
... und bitter kalt. Minus 25 Grad. Da sind alle Plätzchen und Kuchen, die hier angeboten werden, wirklich tiefgefroren.
… und bitter kalt. Minus 25 Grad. Da sind alle Plätzchen und Kuchen, die hier angeboten werden, wirklich tiefgefroren.
Aber überall sehr fröhliche und freundliche Menschen, mit denen gerne ins Plaudern kommt.
Aber überall sehr fröhliche und freundliche Menschen, mit denen gerne ins Plaudern kommt.
Wir fühlen uns sehr herzlich aufgenommen - und dürfen auch mal ans Feuer.
Wir fühlen uns sehr herzlich aufgenommen – und dürfen auch mal ans Feuer.

DSC_5161

Im Laufe des Nachmittages kommt der Tomte ...
Im Laufe des Nachmittages kommt der Tomte …

… nein, nicht der Weihnachtsmann! Der Tomte nimmt nur die Wunschzettel der Kinder entgegen (siehe Titelbild des Beitrags, ganz oben), um sie dem Christkind weiter zu geben. Einen Weihnachtsmann wie bei uns gibt es hier nicht. Auch der 6. Dezember ist nichts Besonderes. Es gibt noch nicht einmal Schoko-Nikoläuse in den Geschäften zu kaufen. Das finde ich persönlich schon befremdlich, die mag ich eigentlich : – )

Bald schon wird es dunkel ...
Bald schon wird es dunkel …
... und doch noch weihnachtlicher.
… und doch noch weihnachtlicher.

DSC_5204

DSC_5206

Verkauft werden regionale Produkte (Käse, Rentierprodukte, Naschereien, Gebackenes ...) und Kunsthandwerk der Samen.
Verkauft werden regionale Produkte (Käse, Rentierprodukte, Naschereien, Gebackenes …) und Kunsthandwerk der Samen.
Wir haben uns dann noch einer Stadtführerin angeschlossen. um etwas mehr über Jokkmokk zu erfahren. Bei minus 25 Grad und eine Führung ausschließlich auf schwedisch, eine echte Herausforderung.
Wir haben uns dann noch einer Stadtführerin angeschlossen. um etwas mehr über Jokkmokk zu erfahren. Bei minus 25 Grad und eine Führung ausschließlich auf schwedisch, eine echte Herausforderung.

Warum hab ich nur das Gefühl, dass mir der nächste Weihnachtsmark in Stuttgart oder Ulm bei Temperaturen um den Gefrierpunkt trotzdem wieder kalt vorkommen wird ??

Schreibe einen Kommentar